Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Grünen-Kandidatin Fegebank: Partei stark für Koalition

Die Spitzenkandidat der Grünen in Hamburg, Katharina Fegebank. Foto: Carsten Rehder/dpa

(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Zweite Bürgermeisterin und Spitzenkandidatin der Grünen, Katharina Fegebank, sieht in dem Grünen-Ergebnis bei der Bürgerschaftswahl den klaren Auftrag, die rot-grüne Koalition fortzuführen. Sie leite den Auftrag ab, dass es so weitergehen soll, sagte Fegebank am Sonntag in der ARD - "mit deutlich starken Grünen". Auf die Frage, ob die Stadt noch nicht bereit gewesen sei, für eine Frau an der Spitze oder nicht bereit für eine Grüne, sagte Fegebank: "Die Zustimmungswerte für die rot-grüne Koalition sind deutlich. Zwei Drittel sind zufrieden gewesen mit Rot-Grün."

Die Spitzenkandidatin und bisherige Wissenschaftssenatorin kündigte an, sehr selbstbewusst in Koalitionsverhandlungen zu gehen - und vor allem mit Themen wie Klimaschutz, Verkehrswende und das Voranbringen einer offenen Gesellschaft. "Und wenn es mit den Ergebnissen für die AfD bleibt, dann haben wir als Demokratinnen und Demokraten alle ganz, ganz großen Grund zum Feiern."

Newsticker