Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Günther: Stehen an Seite der Bundesregierung in Gaskrise

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, spricht.

(Foto: Frank Molter/dpa)

Husum (dpa/lno) - Angesichts der Gaskrise hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) zugesichert, die Bundesregierung bei ihren Bemühungen für mehr Unabhängigkeit von Russlands Gaslieferungen zu unterstützen. Eine Landesregierung müsse seiner Ansicht nach in einer solchen Situation an der Seite der Bundesregierung stehen, sagte Günther am Freitagabend in Husum beim traditionellen Sommerempfang der IHK Flensburg vor rund 750 geladenen Gästen. "Wir wollen mithelfen, unabhängig zu werden."

Günther verwies unter anderem darauf, dass es bereits Ende des Jahres in Brunsbüttel ein schwimmendes LNG-Terminal geben soll. Vor allem aber sei es richtig gewesen, dass Schleswig-Holstein bereits in den vergangenen Jahrzehnten den Weg hin zu den Erneuerbaren Energien gegangen ist, sagte Günther. Damit bestehe auch eine Chance, dass sich das Wirtschaftswachstum in Richtung Norden drehe.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen