Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein H.P. Baxxter: Fedders Tod war ein Schock

Sänger H.P. Baxxter der Band Scooter steht bei einem Open Air Konzert auf der Bühne. Foto: Axel Heimken/dpa

(Foto: Axel Heimken/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Für Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist der Tod von Schauspieler Jan Fedder ein Schock gewesen. "Auch wenn man wusste, Jan war sehr krank, war das dann doch ein Schock", sagte H.P. Baxxter am Dienstag dem NDR am Rande der Trauerfeier im Hamburger Michel für Fedder, der am 30. Dezember 2019 im Alter von 64 Jahren gestorben ist. "Wir haben ja immer unregelmäßig telefoniert, das heißt ich habe meistens auf seinen AB gesprochen, und dann kam immer mal ein Rückruf. Diesmal kam keiner, da dachte ich schon, das sieht nicht gut aus." Fedder wäre am Dienstag 65 Jahre alt geworden.

Großstadtrevier

Großstadtrevier auf Facebook zu Fedders Tod

Neues aus Büttenwarder

Hamburger Michel

Newsticker