Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Hamburger Flussschifferkirche feiert 70-jähriges Jubiläum

Die Flussschifferkirche liegt an einem Anleger im Binnenhafen vor der Speicherstadt.

(Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbi)

Seit 1952 liegt Deutschlands einzige schwimmende Kirche in Hamburg vor Anker. Ehrenamtliche kümmern sich um die Binnenschiffer im Hafen, auch etliche Touristen schauen neugierig vorbei.

Hamburg (dpa/lno) - Mit einem Festgottesdienst und einem Konzert feiert die Hamburger Flussschifferkirche am Sonntag ihr 70-jähriges Jubiläum. Getreu dem Motto von Johann Hinrich Wichern "Wenn die Menschen nicht zur Kirche kommen können, muss die Kirche zu den Menschen kommen" fahren ehrenamtliche Helfer zweimal in der Woche mit einer kleinen Barkasse in das Hamburger Hafengebiet und suchen die Binnenschiffer und ihre Familien an ihrem Arbeitsplatz auf. Einige von ihnen schauten dann auch mal sonntags beim Gottesdienst vorbei. Da die Zahl der Binnenschiffer in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken ist, kommen heute zunehmend auch Touristen vorbei.

Seit 1952 liegt Deutschlands einzige schwimmende Kirche in Hamburg vor Anker. Bis 2006 hatte sie ihren Liegeplatz in der Billwerder Bucht am Ausschläger Elbdeich im Stadtteil Rothenburgsort, davor lag die Kirche im Marktkanal auf der Veddel, seither im Binnenhafen nahe der Speicherstadt. Die evangelisch-lutherische Kirche hatte den ehemaligen Weserküstenleichter zu einem schwimmenden Gotteshaus umbauen lassen. In Zeiten knapper Kassen zog sich die Kirche aus der Finanzierung zurück, seitdem springen Spender und Ehrenamtliche ein, um den einzigartigen Kahn als Kirche und Kulturstätte samt Gemeindehaus-Ponton und Seelsorge-Barkasse zu erhalten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen