Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Hamburger SPD setzt Landesparteitag fort

Melanie Leonhard, Landesvorsitzende der SPD Hamburg, spricht auf dem Landesparteitag ihrer Partei. Foto: Markus Scholz/Archivbild

(Foto: Markus Scholz/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Mit zahlreichen Anträgen unter anderem zu Wohnen und Stadtentwicklung, Bildung, Gesundheit, Arbeit und Soziales sowie Umwelt setzt die Hamburger SPD heute ihren im Frühjahr unterbrochenen außerordentlichen Landesparteitag fort. Die rund 350 Delegierten erwartet im Bürgerhaus Wilhelmsburg ein strammes Arbeitsprogramm. Zuvor werden Parteichefin Melanie Leonhard und Bürgermeister Peter Tschentscher zu ihnen sprechen.

Über mehr als 20 Anträge, die beim Parteitag Ende März aus zeitlichen Gründen nicht mehr beraten werden konnten, soll beschlossen werden. Darunter solche zur Begrenzung von Bodenspekulationen, Stärkung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus, Unterbindung von Sozialdumping bei Billigflug-Anbietern, Einrichtung geschlechtsneutraler Toiletten oder zu Solaranlagen auf Hamburgs Dächern.

Antragsbuch

Newsticker