Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Hamburgs Handballer schlagen Hannover-Burgdorf 25:23

Ein Handball liegt auf einem Tor. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

(Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben nach zwei Niederlagen in Serie wieder einen Sieg gefeiert. Gegen die TSV Hannover-Burgdorf gab es für die Hanseaten am Samstag einen 25:23 (14:13)-Erfolg. Beste Werfer waren der Hamburger Casper Mortensen mit fünf Toren sowie der Hannoveraner Johan Hansen mit sieben Treffern. Mit 16:16 Punkten verbesserte sich der HSVH auf Rang neun.

Beide Mannschaften agierten vor den 3256 Zuschauern in der Hamburger Arena auf Augenhöhe. Dass sich kein Team absetzen konnte, lag auch an der Abschlussschwäche beider Angriffsreihen. Mit dem Pausenpfiff scheiterte HSVH-Kapitän Niklas Weller mit einem Siebenmeter an Hannovers Schlussmann Domenico Ebner und vergab so die Möglichkeit auf einen Zwei-Tore-Vorsprung.

Auch nach dem Seitenwechsel setzte sich das Fehlerfestival auf beiden Seiten fort. Weiter wurden klarste Gelegenheiten ausgelassen. Da sich der Hamburger Rückraum immer wieder festrannte, versuchte es Trainer Torsten Jansen eine Viertelstunde vor dem Abpfiff mit dem siebten Feldspieler. Über den Kreis sorgten Manuel Späth und Niklas Weller für die 21:19-Führung der Gastgeber (53.). Das genügte, um in einem nicht hochklassigen, aber spannenden Spiel die Punkte in Hamburg zu behalten.

© dpa-infocom, dpa:211219-99-439093/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen