Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Handball: Flensburg und Kiel vor Ungarn-Doppelpack

Ein Spieler hält einen Handball mit dem Fuß fest. Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild

(Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild)

Flensburg/Kiel (dpa/lno) - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt und des THW Kiel bekommen es am letzten Champions-League-Spieltag des Jahres mit Teams aus Ungarn zu tun. Während die Flensburger heute (18.45 Uhr/DAZN) Telekom Veszprem empfangen, treten die Kieler kurze Zeit später (20.45 Uhr/DAZN und ServusTV) im Duell der aktuellen Meister bei Pick Szeged an.

Ein SG-Erfolg gegen Veszprem wäre im Kampf um das Erreichen eines Playoff-Platzes sehr wichtig. Die Flensburger sind mit 7:11 Punkten Tabellen-Sechster in der Gruppe B, Veszprem belegt mit 12:6 Zählern Rang zwei. "Wir müssen hart kämpfen und auch mal zwei Punkte holen, die man nicht auf dem Schirm hat", sagte Trainer Maik Machulla.

Der THW ist Gast bei der Eröffnung der neuen Pick-Arena in Szeged. Mit einem Sieg könnten die "Zebras" die Ungarn im Kampf um den direkten Einzug in das Viertelfinale deutlich distanzieren. In der Gruppe A ist Kiel mit 13:5 Punkten Zweiter, Szeged mit 12:6 Zählern Vierter. "Wir treffen auf eine Weltklasse-Mannschaft und müssen in dieser besonderen Atmosphäre die Ruhe bewahren", sagte der Kieler Kapitän Domagoj Duvnjak.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-306741/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.