Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Henseleit, Johannesen, Towers sind Hamburgs Sportstars 2019

Towers feiern den Aufstieg in die erste Bundesliga. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Esther Henseleit, Torben Johannesen und die Hamburg Towers sind Hamburgs Sportler des Jahres 2019. Das Trio ist am Mittwochabend bei der 14. Sportgala der Hansestadt in der Volksbank Arena für "herausragende sportliche Leistungen" im zu Ende gehenden Jahr geehrt worden, teilte der Hamburger Sportbund mit. Den Ehrenpreis erhielt der Ex-Boxweltmeister Wladimir Klitschko.

Golferin Henseleit wurde in ihrem ersten Profijahr zum "Rookie des Jahres" der Ladies European Tour gewählt und holte mit ihrem furiosen Sieg bei der Magical Kenya Open als erste deutsche Frau den Tour-Gesamtsieg. Ruderer Johannesen siegte zum dritten Mal in Serie, nachdem er mit dem Deutschland-Achter sowohl den EM- als auch den WM-Titel verteidigen konnte. Und die Towers wurden ausgezeichnet, da sie erstmals den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga schafften.

Bei Klitschko würdigten die Organisatoren das Engagement des 43-Jährigen, der seine Erfahrungen aus dem Profisport an Studenten, Manager und mittelständische Unternehmen weitergibt. Dazu ist der Ukrainer über seine Stiftung, die "Klitschko Foundation", bereits seit 17 Jahren wohltätig aktiv. Bei der Gala-Veranstaltung wurden außerdem mehr als 300 Hamburger Sportlerinnen und Sportler für den Gewinn deutscher Meisterschaften und internationaler Erfolge geehrt.

Hamburger Sportbund

HSB-Mitteilung zu Klitschko

Newsticker