Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Heße: Ostern will Herzen der Christen zum Brennen bringen

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - In seiner Osterpredigt hat der Hamburger Erzbischof Stefan Heße den christlichen Glauben mit der Kraft des Feuers verglichen. Er bekundete zugleich seine Erschütterung über die Zerstörung der Kathedrale Notre-Dame. "Nach dem furchtbaren Brand in Paris wird mir in diesem Jahr deutlich, das Osterfeuer ist nicht harmlos", sagte der Oberhirte der Katholiken in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg.

Das Osterfeuer trage aber auch eine große Kraft in sich. Es sei ein Symbol für Christus, der sterbe und im Tod auferstehe. In Notre-Dame hätten manche Glutnester die Feuerwehrleute in Atem gehalten. Heße stellte die Frage, ob es noch etwas gebe, das auch die Herzen der Christen entflamme, und zeigte sich in seinem vorab verbreiteten Predigttext überzeugt: "Ostern will in uns die Flamme des Glaubens lichterloh zum Brennen bringen."

Erzbistum Hamburg

Newsticker