Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Holstein Kiel reist ersatzgeschwächt zum Karlsruher SC

Kiels Trainer Ole Werner gestikuliert. Foto: Frank Molter/dpa

(Foto: Frank Molter/dpa)

Kiel (dpa/lno) - Fußball-Zweitligist Holstein Kiel will trotz großer Verletzungssorgen seinen Aufwärtstrend gegen den Karlsruher SC fortsetzen. "Wir wollen die drei Punkte entführen", sagte Holstein-Coach Ole Werner vor dem Auswärtsspiel am Samstag (13.30 Uhr/Sky): "Wir haben in den zwei letzten Spielen eine klare Leistungssteigerung gezeigt", blickte der 33-Jährige am Donnerstag auf das 2:2 bei Fortuna Düsseldorf und das 3:0 über den FC Erzgebirge Aue zurück.

In der jetzt beendeten Länderspielpause musste der Tabellen-15. aus Kiel aber einige verletzte Spieler beklagen. So werden Aleksandar Ignjovski, Steven Skrzybski, Julian Korb und Lewis Holtby mit muskulären Problemen fehlen. "Das ist bei uns eher ungewöhnlich", sagte Werner. Die Situation stelle ihn nicht zufrieden. Der Trainer sah einen Zusammenhang zwischen nicht optimalen Vorbereitungsabläufen wie beim zuletzt vertragslosen Holtby und den gesteigerten Intensitäten im Kieler Trainingsalltag. Der zuletzt von Knieproblemen geplagte Finn Porath wird derweil mit nach Baden reisen.

Beim Tabellen-Sechsten erwartet Werner eine intensive Partie. Die Mannschaft von KSC-Trainer Christian Eichner spiele klare Abläufe und sei sehr ballsicher. Vor allem hob der Holstein-Coach das aggressive Pressing des Gegners hervor. "Von der Wucht im vorderen Bereich her, gehört Karlsruhe zur Ligaspitze", warnte Werner.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-154927/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.