Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Kein Gewaltverbrechen in Köthel

Das Wort

(Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild)

Köthel (dpa/lno) - Der am Freitag im Garten seines Hauses in Köthel (Kreis Herzogtum Lauenburg) tot gefundene Mann hat sich laut Ermittlungen selbst umgebracht. Die erste Annahme, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handelt, habe sich nicht bestätigt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. "Auch die Ergebnisse der Spurensicherung und der Leichenöffnung sind mit der Annahme in Einklang zu bringen, dass der 51-jährige sich die tödlichen Verletzungen in suizidaler Absicht selbst zugefügt hat", hieß es in der Mitteilung.

Die Leiche des Mannes war am Freitagmorgen im Garten hinter dem Haus entdeckt worden. Polizisten hatten nach einer ersten Begutachtung die Mordkommission und die Spurensicherung hinzugezogen.

© dpa-infocom, dpa:210628-99-172880/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.