Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Kieler Landtag berät über Lage der Werften

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident Schleswig-Holstein, mit Mundschutz. Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild

(Foto: Gregor Fischer/dpa/Archivbild)

Kiel (dpa/lno) - Der schleswig-holsteinische Landtag kommt am heutigen Mittwoch zu seiner dreitägigen Oktobersitzung zusammen. Wegen der jüngsten Entwicklungen in der Corona-Krise hat das Parlament die Reihenfolge der Beratung kurzfristig geändert. Die zunächst für den Sitzungsauftakt vorgesehene Regierungserklärung von Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) zur Corona-Situation im Land wurde auf Donnerstag verschoben. Damit startet der Landtag mit einer Debatte über die Wasserstoffstrategie des Landes. Weitere Themen im Laufe des Tages sind die zugespitzte Lage der Betriebe, die Schweine halten, und die Suche nach einem Endlager für Atommüll.

Begleitet wird die Landtagssitzung von einer Demonstration der IG Metall. Die Gewerkschaft fordert von Politik und Unternehmen, sich stärker für die Zukunft des Schiffbaus einzusetzen. Nach einer Demonstration durch die Innenstadt wird zu einer Kundgebung am Landeshaus auch Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) erwartet. Über die Situation der Branche diskutiert der Landtag dann am Nachmittag.

Newsticker