Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Kieler Staatsanwältin vor Gericht: Urteil erwartet

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild

(Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild)

Kiel (dpa/lno) - Im Prozess gegen eine Kieler Staatsanwältin wegen vorsätzlicher Rechtsbeugung will das Kieler Landgericht heute das Urteil verkünden. Der Juristin werden zehn Fälle zur Last gelegt, in einem Fall tateinheitlich mit Diebstahl. Die damalige Tierschutzdezernentin soll von 2011 bis 2014 beim Notverkauf hunderter beschlagnahmter Tiere die Rechte der Besitzer auf Widerspruch bewusst missachtet haben.

Die Ankläger halten die Beamtin in fünf Fällen für schuldig und beantragten eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren. Sie soll zur Bewährung ausgesetzt werden. Die Verteidigung fordert in allen Fällen Freispruch. Bei einer Verurteilung ab einem Jahr droht der Angeklagten zwingend die Entlassung aus dem Dienst.

Newsticker