Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Kinderonkologe bekommt 100 000-Euro-Preis

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Kiel (dpa/lno) - Ihren mit 100 000 Euro dotierten Forschungspreis hat die Medizinische Fakultät der Kieler Universität dem Kinderonkologen Denis Schewe verliehen. Die Fakultät würdigt damit Schewes herausragende Leistungen in der Leukämieforschung bei Kindern, wie die Universität am Montag mitteilte. Die von der Kieler Hensel-Stiftung finanzierte Auszeichnung geht alle drei Jahre an einen Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät, der durch besondere Leistungen die medizinische Forschung vorangebracht hat.

Schewe, Oberarzt für Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation an der Kinderklinik des Universitätsklinikums in Kiel, hatte den wichtigsten medizinischen Forschungspreis der Christian-Albrechts-Universität beim Tag der Medizinischen Fakultät Ende Dezember erhalten. Der Kinderonkologe erforscht mit seinem Team schwerpunktmäßig die akute lymphatische Leukämie. Sie ist die häufigste Krebserkrankung bei Kindern und geht von bösartig entarteten Vorläuferzellen bestimmter weißer Blutkörperchen aus.

Newsticker