Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Kinsombis Rückkehr ins HSV-Training verzögert sich

Der HSV-Spieler David Kinsombi (damals noch bei Holstein Kiel). Foto: Frank Molter/Archivbild

(Foto: Frank Molter/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Die Rückkehr von David Kinsombi ins Mannschaftstraining des Hamburger SV verzögert sich. Der Neuzugang von Holstein Kiel laboriert seit Ende Juni an einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel und fehlte am Freitag in der Übungseinheit. Die Hoffnung war, dass der Mittelfeldspieler Ende dieser Woche wieder ins Training einsteigen könnte. Für den letzten Test des HSV vor dem Start in die 2. Fußball-Bundesliga am Samstag (13.30 Uhr) gegen den RSC Anderlecht fällt der 23-Jährige in jedem Fall aus. Auch sein Einsatz beim Zweitliga-Auftakt am Sonntag kommender Woche (28.7.) gegen Darmstadt 98 ist unwahrscheinlich.

Gideon Jung fehlte beim Training ebenfalls. Abwehrspieler Ewerton machte indes einige Teile des Trainings mit dem Team mit. Ansonsten arbeitete der 30-Jährige nach seinen Adduktorenproblemen individuell mit Reha-Trainer Sebastian Capel.

Kader HSV

Trainerteam HSV

Spielplan 2. Bundesliga

Testspiele HSV

Newsticker