Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Knapp 43.000 Kriegsflüchtlinge in Schleswig-Holstein

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Kiel (dpa/lno) - Die Zahl der Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Schleswig-Holstein ist mittlerweile auf knapp 43.000 gestiegen. Wie das Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge am Montag mitteilte, wurden seit Beginn des russischen Angriffskriegs am 24. Februar vom Bundesland, den Kreisen und kreisfreien Städten 41.790 Kriegsflüchtlinge mit ukrainischer Staatsbürgerschaft erfasst.

Darüber hinaus ließen sich 1071 Menschen aus Drittstaaten registrieren, die ebenfalls aus der Ukraine vertrieben wurden. Laut Landesamt hielten sich am Sonntagabend in den Landesunterkünften 3503 Flüchtlinge auf. Davon waren demnach 790 Vertriebene aus der Ukraine.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen