Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Kreis Pinneberg schränkt Einzelhandel wegen Corona ein

Ein Mann trägt Tragetaschen mit Einkäufen. Foto: picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

(Foto: picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild)

Elmshorn (dpa/lno) - Wegen einer mehrtägigen Überschreitung des 50er-Werts bei der Sieben-Tage-Corona-Inzidenz schränkt der Kreis Pinneberg den Einzelhandel ein. So dürfen Geschäfte von Montag an nur noch nach vorheriger Terminabsprache betreten werden, teilte der Kreis am Samstag mit. Davon ausgenommen seien unter anderem Apotheken, Lebensmittelgeschäfte, Wochen- und Getränkemärkte, Baumärkte und Buchläden. Einkaufszentren und Outlet-Center mit mehr als zehn Geschäften müssen den Angaben zufolge Maßnahmen für die Regelung der Besucherströme und die Einhaltung der Abstandsregeln treffen. Die Regelung gelte vorerst bis zum 28. März, könne aber verlängert werden. Den Angaben zufolge liegt die Zahl der Corona-Fälle pro 100 000 Einwohner und Woche Stand Freitag seit sechs Tagen über 50.

© dpa-infocom, dpa:210320-99-902447/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.