Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Land gewährt Beschäftigten für Betreuung Sonderurlaub

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Kiel (dpa/lno) - Angesichts geschlossener Schulen und Kitas wegen der Ausbreitung des Coronavirus gewährt Schleswig-Holstein seinen Landesbeschäftigten Sonderurlaub. Eine entsprechende Regelung für Beamte und Angestellte, die zur Betreuung ihrer Kinder zu Hause bleiben müssen, habe die Landesregierung getroffen, sagte Regierungssprecher Peter Höver am Montag. Der Umfang betrage bei Beamten zunächst zehn Arbeitstage pro Kind beziehungsweise 20 Arbeitstage bei Alleinerziehenden. Zuvor hatten die "Kieler Nachrichten" darüber berichtet.

Bei Angestellten sieht die Regelung in solchen Fällen zunächst drei Arbeitstage vor. Sie kann jeweils um weitere drei Tage verlängert werden. "Diese Regelung ist eine Auffanglösung, wenn die Dienstleistung tatsächlich nicht möglich ist", sagte Höver. "Die Möglichkeit, im Home Office zu arbeiten, hat Vorrang."

Seit Montag sind Schulen und Kitas landesweit generell geschlossen. Es gibt eine Notversorgung für Ausnahmen.

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.