Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Leibold vor Stadtderby: "Man darf uns nicht unterschätzen"

HSV-Kapitän Tim Leibold ist am Ball. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild

(Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Kapitän Tim Leibold sieht den Fußball-Zweitligisten Hamburger SV vor dem Stadtderby mit dem FC St. Pauli am Montag (20.30 Uhr/Sky) gut eingestellt. Die Niederlage gegen die Würzburger Kickers (2:3) eine Woche zuvor sei "ein warnendes Beispiel" gewesen, sagte Leibold in einem Interview auf der HSV-Homepage. "Die Tugenden, die wir dort nicht auf den Platz gebracht haben, müssen wir in den nächsten Wochen wieder als unser Kerngeschäft ansehen. Die ständige Bereitschaft, gegen den Ball arbeiten zu wollen, ist die Basis für unser Spiel."

Wenn der HSV seine Qualität als Kollektiv auf den Platz bringe, "dann sind wir für jede Mannschaft in der Liga ein undankbarer Gegner", meinte Leibold. "Natürlich hat St. Pauli in den vergangenen Wochen viele Punkte gesammelt, das haben wir aber auch getan, von daher darf man uns nicht unterschätzen."

Die Hamburger gehen als Tabellenführer in den 23. Spieltag und haben 14 Punkte mehr als der Elfte St. Pauli auf dem Konto. Allerdings sind die Kiezkicker in der Rückrunde mit zwölf Punkten in fünf Spielen doppelt so erfolgreich wie der HSV mit sechs Punkten.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-611524/2

Regionales