Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Männer in Hamburg mutmaßlich attackiert: Hintergründe unklar

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Bei einer mutmaßlichen Attacke - möglicherweise mit einem Messer - sind in Hamburg-Hammerbrook zwei Männer leicht verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen seien die beiden am Dienstag von zwei anderen Männern geschlagen und getreten worden, sagte ein Polizeisprecher. Ob dabei - wie von mehreren Medien berichtet - auch ein Messer zum Einsatz kam, sei unklar. Beide Verdächtigen seien anschließend geflüchtet. Erste Fahndungsmaßnahmen der Polizei seien ergebnislos verlaufen.

Weitere Details und Hintergründe blieben zunächst unklar. Die "Hamburger Morgenpost" berichtete, die beiden Verdächtigen seien zunächst in ein Hotel geflüchtet und kurz darauf durch ein Fenster wieder aus dem Gebäude entkommen. Das habe die Auswertung der Videoaufnahmen der Sicherheitskameras ergeben. Die Polizei gehe davon aus, dass Opfer und Täter sich gekannt hätten, hieß es weiter.

"Morgenpost"-Bericht

Newsticker