Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Mann rast mit 183 Kilometern pro Stunde auf Bundesstraße

Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Lübeck (dpa/lno) - Ein 21-jähriger Autofahrer ist mit 183 Kilometern pro Stunde über eine Bundesstraße in Lübeck gerast. Polizisten in einem zivilen Wagen erwischten den jungen Mann am Dienstag auf dem Weg nach Travemünde, weil dieser sie auf einem zweispurig ausgebauten Abschnitt überholte, auf dem Tempo 100 erlaubt ist. Die Fahrt endete mit einer Kontrolle am Ortseingang von Travemünde, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Gemessen hatten die Beamten sogar mehr als 193 Kilometer pro Stunde. Es wurde allerdings eine Toleranz abgezogen. Der Fahrer muss laut Bußgeldkatalog mit 700 Euro Strafe rechnen. Außerdem gibt es zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen