Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Mann wegen versuchten Totschlags vor Haftrichter

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Hamburg (dpa/lno) - Wegen versuchten Totschlags haben Beamte des Hamburger Landeskriminalamts am Freitag einen 25-Jährigen dem Haftrichter vorgeführt. Der Mann soll bei einem Streit in Hamburg-Schnelsen einen 38-Jährigen schwer verletzt haben, wie die Polizei mitteilte. Die beiden Männer bewohnten seit Monaten gemeinsam ein Zimmer in einer gemeinnützigen Unterkunft. Am Donnerstag soll der 25-Jährige seinen Mitbewohner geschlagen und getreten haben. Dieser wurde mit schweren Kopfverletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Newsticker