Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Messer als Taschenlampe getarnt: Anzeige

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Harrislee (dpa/lno) - Bei der Routine-Kontrolle eines Autofahrers haben Polizisten eine zur Waffe umgebaute Stabtaschenlampe beschlagnahmt. Im Batterie-Fach eingearbeitet fanden die Beamten bei der Kontrolle am ehemaligen Grenzübergang Kupfermühle-Krusådie ein verborgenes und beidseitig geschliffenes Messer mit einer Klingenlänge von 9,5 Zentimetern, wie die Bundespolizeiinspektion Flensburg am Freitag mitteilte. Wegen Vortäuschung eines harmlosen Gegenstandes gilt das ähnlich einem Stockdegen als verbotene Waffe. Die rund 30 Zentimeter lange Taschenlampe lag am Mittwoch im Fussraum des Fahrzeugs. Den 31 Jahre alten Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-596734/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.