Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Noch überschaubare Erntemenge beim Spargel im Norden

Spargelspitzen sind auf einem Spargelfeld zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv)

Rendsburg (dpa/lno) - Die Spargelernte in Schleswig-Holstein nimmt wegen der verhältnismäßig niedrigen Temperaturen nur langsam Fahrt auf. Der Spargel könnte derzeit noch mehr Wärme und Sonne vertragen, teilte die Landwirtschaftskammer am Donnerstag mit. Bei steigenden Temperaturen sei auch mit mehr Angebot zu rechnen. Im Vergleich zum Saisonstart vor wenigen Wochen seien die Preise mittlerweile leicht gesunken. Genaue Preisangaben machte die Kammer nicht. Nun werde auch die Ernte abseits der sogenannten Verfrühungssysteme starten.

Den Angaben zufolge bauen rund 50 Betriebe in Schleswig-Holstein auf einer Fläche von rund 500 Hektar Spargel an, schwerpunktmäßig zwischen Lübeck und Lauenburg. Mehr als 90 Prozent der Ernte würden direkt vermarktet, also in Hofläden oder auf Wochenmärkten verkauft.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-582588/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.