Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Oma enttarnt Betrüger: Falscher Enkel sprach kein Sächsisch

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa

(Foto: Lino Mirgeler/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Weil ihr angeblicher Enkel plötzlich gar keinen sächsischen Dialekt mehr hatte, ist eine 87 Jahre alte Frau misstrauisch geworden und hat zwei Telefonbetrüger auffliegen lassen. Einer der Männer hatte die Frau aus Hamburg-Hummelsbüttel am Sonntag angerufen, sich als ihr Enkel ausgegeben und ihr vorgegaukelt, dass er wegen Corona in eine Notlage geraten sei, teilte die Polizei am Montag in Hamburg mit. Daraufhin habe die Seniorin dem Anrufer 2000 Euro in Aussicht gestellt und aufgelegt. Weil sie den Betrug aufgrund der anderen Aussprache bereits geahnt hatte, verständigte sie schließlich kurz darauf die Polizei.

Im Beisein der Beamten bekam die Frau schließlich den zweiten Anruf zur Übergabe des Geldes, die für eine halbe Stunde später ausgemacht wurde. Zivilfahnder bemerkten kurz vor der Übergabe zwei Männer in einem Auto, die sich verdächtig verhielten. Als einer der beiden Männer an der Haustür das Geld in Empfang nehmen wollte, griff die Polizei zu. Der 26-Jährige und der 33-Jährige wurden vorläufig festgenommen und sollten vor einen Haftrichter kommen.

Regionales