Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Orchester spielt wieder in der Elbphilharmonie

Das NDR Elbphilharmonie Orchester erhält den Schlussapplaus nach dem Eröffnungskonzert in der Elbphilharmonie 2017. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild

(Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild)

Wiederbegegnung nach der Corona-Pause: Das NDR Elbphilharmonie Orchester konzertiert mit Antonello Manacorda und Frank Peter Zimmermann – zu erleben online und im Radio.

Hamburg (dpa/lno) - Seit mehr als zwei Monaten ist die Bühne der Elbphilharmonie wegen der Corona-Pandemie (fast) leer. Nur einzelne Musiker konnten ihre Kunst per Video-Clip mit dem Publikum teilen – an das Zusammenspiel eines kompletten Orchesters war nicht zu denken. Jetzt aber hat das Warten für die Musiker des NDR Elbphilharmonie Orchesters ein Ende: Pünktlich zum Vorverkaufsstart für die kommende Saison 2020/2021, der am Dienstag startet, meldet sich das Ensemble zurück. In kleiner Orchesterbesetzung spielt es ein erstes Konzert im Großen Saal – selbstverständlich unter Einhaltung eines strengen Hygiene- und Abstandskonzepts und ohne Publikum.

Das Konzert ist am Dienstag ab 20.00 Uhr im Video-Stream auf www.NDR.de/eo zu erleben und am Freitag (29. Mai) ab 20.00 Uhr im Radio auf NDR Kultur zu hören, teilte der NDR am Montag mit.

Auf dem Programm stehen der "Contrapunctus 1" aus Johann Sebastian Bachs Werk "Die Kunst der Fuge", arrangiert für fünf Blechbläser, sowie Arvo Pärts Miniatur "Darf ich …" für Violine Solo, Röhrenglocke und Streicher, Schuberts Sinfonie Nr. 5 und Mozarts Violinkonzert G-Dur. Am Pult zu Gast ist der italienische Dirigent Antonello Manacorda, Solist ist der Geiger Frank Peter Zimmermann.

Ab Dienstag können Tickets für die gesamte Saison bestellt werden, bezahlt werden muss aber erst, wenn sichergestellt ist, dass das gewünschte Konzert auch wirklich stattfindet.

Newsticker