Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Per App schon durch den geplanten Fehmarnsundtunnel reisen

dpa_Regio_Dummy_HamburgSchleswigHolstein.png

Fehmarn (dpa/lno) - Die Deutsche Bahn und das Land Schleswig-Holstein haben eine App veröffentlicht, die eine virtuelle Reise über die geplante neue Querung des Fehmarnsunds ermöglicht. Mit Hilfe von Augmented Reality (AR, erweiterte Realität) können Nutzer vom heimischen Sofa aus schon mal durch den geplanten Tunnel fahren. Dieser soll die kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke ersetzen, die bislang die Ostseeinsel Fehmarn und das schleswig-holsteinische Festland verbindet.

Das aus dem Jahr 1963 stammende Bauwerk ist nach Einschätzung der Planer dem steigenden Verkehr nach Eröffnung des geplanten Tunnels zwischen Deutschland und Dänemark nicht mehr gewachsen. Beide Verbindungen sollen nach gegenwärtigem Planungen voraussichtlich 2029 eröffnet werden.

Die App solle den Nutzern einen Blick in die Zukunft ermöglichen, sagte ein Bahnsprecher. Die App für Android-Geräte steht im Play Store kostenlos zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:210128-99-211348/2

Regionales