Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Pflegeheimbewohner in Elmshorner Klinik gestorben

Ein Bett auf einer Intensivstation. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Elmshorn (dpa/lno) - Es gibt einen weiteren Corona-Toten im Kreis Pinneberg. Wie der Landkreis am Montag mitteilte, handelt es sich bei dem Mann, der am Wochenende im Elmshorner Klinikum gestorben ist, um den vierten Covid-19-Toten im Landkreis - allesamt aus Pflegeeinrichtungen. Im Kreis Pinneberg gab es mit Stand Montag insgesamt 344 Infizierte, von denen sich 55 im Krankenhaus befanden.

Als Reaktion auf die Pandemie wurde im Kreis Pinneberg das Elmshorner Krankenhaus zur Corona-Klinik umgebaut. Seit Freitag sind in Schleswig-Holstein strengere Schutzmaßnahmen für Pflegeeinrichtungen vorgeschrieben. Spaziergänge mit Nicht-Bewohnern sind verboten. Neuzugänge müssen zunächst zwei Wochen in Quarantäne verbringen, bevor sie mit anderen Bewohnern in der Einrichtung in Kontakt kommen dürfen.

Newsticker