Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Plädoyers der Nebenklage im Stutthof-Prozess erwartet

Der 97-Jährigen Irmgard F. wird Beihilfe zum Mord in über 11.000 Fällen zur Last gelegt.

(Foto: Marcus Brandt/dpa Pool/dpa)

Itzehoe (dpa/lno) - Der Prozess gegen eine 97 Jahre alte ehemalige Sekretärin im KZ Stutthof vor dem Landgericht Itzehoe soll am Dienstag (10.00 Uhr) mit den Plädoyers der Nebenklage fortgesetzt werden. In der vergangenen Woche hatte Staatsanwältin Maxi Wantzen eine Jugendstrafe von zwei Jahren auf Bewährung gefordert. Sie äußerte sich überzeugt, dass die Angeklagte sich im Alter von 18 und 19 Jahren der Beihilfe zum heimtückischen und grausamen Mord in mehr als 10 000 Fällen schuldig gemacht habe. Die Angeklagte Irmgard F. soll von Juni 1943 bis April 1945 als Zivilangestellte in der Kommandantur des Konzentrationslagers bei Danzig gearbeitet haben. Sie hat sich in dem seit mehr als einem Jahr laufenden Prozess nicht zu dem Vorwurf geäußert.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen