Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Playoff: Hamburg Towers verlieren in Bonn nach Verlängerung

Ein Ball fliegt auf den Korb zu, an dem ein Logo der Basketball-Bundesliga klebt.

(Foto: Axel Heimken/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburg Towers haben zum Auftakt der Viertelfinal-Playoffs in der Basketball-Bundesliga eine Überraschung knapp verpasst. Im ersten Spiel der Best-of-Five-Serie unterlag die Mannschaft von Trainer Pedro Calles beim Mitfavoriten Telekom Baskets Bonn am Freitag nach Verlängerung mit 98:100 (91:91/42:41). Bester Werfer der Hanseaten war Jaylon Brown (27 Punkte). Für die Baskets erzielte Parker Jackson-Cartwright 36 Punkte. Das zweite Duell findet am Sonntag (15.00 Uhr) ebenfalls in Bonn statt.

Im ersten Viertel hieß es nach knapp sechs Minuten 15:6 für den Tabellensiebten der Hauptrunde. Bonn verkürzte den Rückstand zwar mit einem 8:0-Lauf, doch danach setzten sich die Hamburger wieder ab. Dabei profitierte das Calles-Team auch von der schwachen Dreier-Quote der Baskets. Rund zwei Minuten vor der Pause sorgte Parker Jackson-Cartwright jedoch für eine kurzzeitige Bonner Führung.

Bis Mitte des Schlussviertels verlief die Partie dann nahezu ausgeglichen. Danach zogen die Towers auf 84:76 davon, mussten aber 13 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung sorgte Javontae Hawkins mit einem erfolgreichen Dreier kurz vor der Schlusssirene schließlich für den Erfolg der Bonner.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen