Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Polizei sucht Geschädigte nach Domina-Masche in Hamburg

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration)

Hamburg (dpa/lno) - Zwei junge Männer sollen mit einer Domina-Masche Kunden im Internet in eine Falle gelockt und ausgeraubt haben. Am 20. Mai wurde ein 24-Jähriger im Volksdorfer Park in Hamburg-Volksdorf bei einem vorgegaukelten Date mit einer Domina überfallen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 24-Jährige war auf einem Erotikportal auf die angebliche Prostituierte hereingefallen. Im Park sollte er sie treffen und schon für dieses Rendezvous 150 Euro zahlen. Statt der Frau empfingen ihn aber zwei Männer mit einem Butterflymesser. Das Duo erbeutete das Honorar und entkam zunächst. Die Ermittler des Wandsbeker Raubdezernats kamen über das Erotikportal auf die Spur eines 19- und eines 20-Jährigen. Bei Durchsuchungen in deren Wohnungen in Rahlstedt fanden die Ermittler einen Schlagring, einen Revolver sowie geringe Mengen Marihuana. Die beiden blieben mangels Haftgründen auf freiem Fuß, hieß es weiter. Die Polizei sucht nun weitere Geschädigte.

Newsticker