Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Polizistin in Lübeck mit Flasche beworfen

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa)

Lübeck (dpa/lno) - Eine 25 Jahre alte Polizistin ist in Lübeck bei dem Versuch, einen Mann festzunehmen, mit einer vollen Bierflasche beworfen und am Bein verletzt worden. In dem Tumult gelang es dem Festgenommenen, sich zu befreien und gemeinsam mit dem Flaschenwerfer zu flüchten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Suche mit mehreren Streifenwagenbesatzungen blieb zunächst erfolglos.

Die Beamtin und ein 30 Jahre alter Kollege hatten am Donnerstag in der Nähe eines Drogentreffs in der Lübecker Innenstadt einem Mann einen Platzverweis erteilt. Als er sich dieser Aufforderung mehrfach widersetzte, nahmen die Beamten ihn fest.

Auf dem Weg zum Streifenwagen wurden sie nach Polizeiangaben plötzlich von Begleitern des Mannes attackiert. Um den Angriff abzuwehren, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Diesen Moment habe der Festgenommene genutzt, um sich zu befreien, sagte ein Polizeisprecher.

Pressemitteilung der Polizei

Newsticker