Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Prozess um Mord aus Eifersucht: Urteilsverkündung

Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

(Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild)

Lübeck (dpa/lno) - Im Mordprozess gegen einen geständigen 23 Jahre alten Mann, der im Februar seine Freundin mit 34 Messerstichen getötet haben soll, soll heute in Lübeck das Urteil verkündet werden. Der aus dem Irak stammende Angeklagte hat im Prozess gestanden, seine fünf Jahre ältere, aus dem Iran stammende Freundin getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft vermutet als Motiv extreme Eifersucht. Laut Anklage hatte der Mann kurz vor der Tat erfahren, dass die junge Frau auch Beziehungen mit anderen Männern hatte. Staatsanwaltschaft und Nebenklage fordern für den 23-Jährigen lebenslange Haft wegen Mordes. Die Verteidigung hat acht Jahre Haft wegen Totschlags beantragt.

Newsticker