Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Raubüberfall auf Apotheke: Polizei hofft auf Augenzeugen

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Der Räuber, der am Montag in Hamburg eine Apotheke überfallen hat, ist weiterhin flüchtig. Nachdem eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber erfolglos blieb, hofft die Polizei nun auf Zeugenaussagen. Die Ermittlungen am Tatort würden fortgesetzt, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Insbesondere hoffe man auf Aussagen von Augenzeugen, die Hinweise auf den Täter und zum Tathergang liefern könnten.

Der Räuber hatte die Apotheke im Stadtteil Harvestehude am Montagmorgen mit einer Schusswaffe bewaffnet ausgeraubt. Anschließend konnte er trotz eines Großaufgebots der Polizei flüchten.

Newsticker