Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein SPD-Vize Midyatli sieht "politisches Comeback des Jahres"

Serpil Midyatli (SPD) spricht. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild

(Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild)

Kiel (dpa/lno) - Aus Sicht der schleswig-holsteinischen SPD-Landesvorsitzenden Serpil Midyatli hat ihre Partei bei der Bundestagswahl das "politische Comeback des Jahres" geschafft. Vor zwölf Monaten habe die Union noch 20 Prozentpunkte vor der SPD gelegen, und heute seien beide Kopf an Kopf, sagte die Kieler Fraktionschefin am Sonntagabend. Nach ersten Hochrechnungen lagen Union und Sozialdemokraten gegen 18.45 Uhr in etwa gleichauf.

"Mit Olaf Scholz haben wir den Kandidaten, den sich die Mehrheit der Menschen als Kanzler wünscht", so die SPD-Bundesvize. "Daraus leitet sich unser Anspruch ab, die Regierung zu führen." Die Union sei der größte Wahlverlierer und damit abgewählt. "Sie gehört in die Opposition." Das Ergebnis sei auch ein gutes Vorzeichen für die Landtagswahl im Mai nächsten Jahres. "Wir wollen Platz 1 erreichen und mit Thomas Losse-Müller den Ministerpräsidenten stellen."

© dpa-infocom, dpa:210926-99-369880/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.