Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Schüsse mit Schreckschusspistole aus Fenster in Grömitz

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild)

Grömitz (dpa/lno) - Ein 18-Jähriger Mann hat am Mittwoch in Grömitz im Kreis Ostholstein mit einer Schreckschusspistole aus dem Fenster seiner Wohnung geschossen. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei mit. Zeugen hatten am Fenster einer Wohnung in der Strandallee deutlich eine schwarze Pistole mit aufgeschraubtem Schalldämpfer bemerkt und die Polizei informiert. Der 18-Jährige habe sich aufbrausend und uneinsichtig gezeigt, den Beamten dann aber doch einen Koffer mit einer Schreckschusspistole, dazugehörigem Schalldämpfer und entsprechender Munition ausgehändigt, sagte ein Polizeisprecher. Zum Motiv habe der Mann keine Angaben gemacht.

In der Wohnung des 18-Jährigen fanden die Polizisten außerdem auf einem Schreibtisch am Fenster eine leere Patronenhülse und ein weißes Armband. Das hatten Zeugen zuvor an dem Schützen gesehen. Gegen den 18-Jährigen wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Newsticker