Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Schulunterricht nach Osterferien mit Testpflicht gestartet

Ein leerer Klassenraum. Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn/Symbolbild

(Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn/Symbolbild)

Die Osterferien sind zu Ende. Und eines ist neu an den Schulen in Schleswig-Holstein, wenn es Präsenzunterricht geben soll.

Kiel (dpa/lno) - Für die Kinder der Schulklassen eins bis sechs hat in den meisten Regionen Schleswig-Holsteins am Montag nach dem Ende der Osterferien wieder der Präsenzunterricht begonnen. Für die höheren Stufen ist dort nach Angaben des Bildungsministeriums Wechselunterricht geplant, für die Abschlussklassen gibt es weiter überall Präsenzangebote.

Wo Präsenzunterricht stattfindet, sind jetzt Corona-Selbsttests für Schüler und Lehrer zweimal pro Woche verpflichtend. Das Land stellt zwei Selbsttests pro Woche zur Verfügung, die in der Regel in der Schule gemacht werden sollen. Es ist aber möglich, ärztliche Testbescheinigungen oder eine Bescheinigung aus einem Bürgertestzentrum oder einer Apotheke vorzulegen. Erlaubt sind nun auch Selbsttests zu Hause - dafür sind qualifizierte Selbstauskünfte nötig. Befreit von der Testpflicht sind neben Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf Prüfungskandidaten.

Das Bildungsministerium hatte am Montagmittag noch keine Rückmeldungen aus den Schulen, wie der Unterricht angelaufen ist. Man wolle die Schulen in Ruhe arbeiten lassen und im Laufe des Tages Informationen sammeln, sagte eine Sprecherin. Sie kündigte für Dienstag eine Stellungnahme an.

Die Bildungsgewerkschaft GEW hatte die Ausweitung des Tests schon in der vergangenen Woche einen richtigen Ansatz genannt, aber kritisiert, dass den Schulen für die praktische Umsetzung keine professionelle Unterstützung angeboten werde. Die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke hatte außerdem gefordert, die Impfangebote für Lehrer so schnell wie möglich deutlich zu erhöhen.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-254317/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.