Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt auf 44,4

Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

(Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild)

Kiel (dpa/lno) - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Freitag auf 44,4 gesunken. Das geht aus Daten des Gesundheitsministeriums in Kiel hervor (Datenstand: 5.3., 20.33 Uhr). Am Vortag lag der Wert der Infektionen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen bei 47,0 und am Freitag vergangener Woche bei 50,2.

Am Freitag wurden 191 Neuinfektionen gemeldet. Am Donnerstag waren es 219, am Freitag vergangener Woche 260. Die Zahl der Corona-Todesfälle stieg am Freitag wieder um 4 - auf 1325. In Schleswig-Holsteins Krankenhäusern wurden 237 Patienten behandelt. Intensivmedizinische Behandlung brauchten 67 Menschen, 49 mit Beatmung.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-709082/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.