Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Sommerwoche im Norden: Waldbrandgefahr steigt

Die Sonne scheint bei strahlend blauem Himmel über einem Gerstenfeld. Foto: Swen Pförtner

(Foto: Swen Pförtner/dpa)

Hamburg/Kiel (dpa/lno) - Jede Menge Sommerwetter ist in dieser Woche im Norden zu erwarten. Von Montag an sollen die Temperaturen steigen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes berichtete. Während am Montag in Hamburg noch maximal 24 Grad erwartet werden, können die Temperaturen bereits am Dienstag in Hamburg und im südlichen Schleswig-Holstein auf bis zu 30 Grad steigen. Besonders warm wird es am Donnerstag. Am voraussichtlich heißesten Tag der Woche ist nach Angaben des Sprechers mit bis zu 36 Grad zu rechnen.

Unangenehm kann die warme Periode nach Angaben des Sprechers in den Städten gerade auch nachts werden. Dort kühle es in den Nächten zu Donnerstag und Freitag voraussichtlich vergleichsweise wenig ab. Auch Regen sei erst ab Freitag zu erwarten, wenn die Temperaturen langsam wieder sinken. Ein Problem sei dies vor allem für die ohnehin schon trockenen Böden. Auch die Waldbrandgefahr steige durch den ausbleibenden Regen deutlich.

Newsticker