Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Strecke zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Harburg gesperrt

Ein ICE Zug fährt über Gleise. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Wegen eines Notarzteinsatzes ist die Zugstrecke zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Hamburg-Harburg am Montagabend zwei Stunden gesperrt worden. Die Züge des Fern- und Regionalverkehrs konnten ab etwa 16.35 Uhr nicht zwischen den beiden Bahnhöfen verkehren, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn mitteilte. Die Fernzüge wurden in umliegenden Bahnhöfen zeitweise angehalten. Auch der S-Bahnverkehr auf den Linien S3 und S31 wurde zwischen den Haltstellen Hammerbrock und Wilhelmsburg unterbrochen. Am Abend wurden alle Strecken wieder freigegeben, wie die Bundespolizei bestätigte. Grund war den Angaben zufolge ein Notarzteinsatz am Gleis, das Landeskriminalamt ermittelt.

Newsticker