Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein THW-Handballer in Liga und Champions League gefordert

Ein Handball-Spiel. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Kiel (dpa/lno) - Die Handballer des THW Kiel stehen vor zwei Auswärtsspielen innerhalb von weniger als 48 Stunden. Heute tritt der deutsche Rekordmeister in der Bundesliga beim HBW Balingen-Weilstetten an, am Samstag ist die Mannschaft von Trainer Filip Jicha in der Champions League beim weißrussischen Titelträger HC Brest gefordert.

In der Liga wollen die "Zebras" gegen den Aufsteiger die Tabellenspitze verteidigen. "Balingen ist kein gewöhnlicher Aufsteiger", warnte THW-Torwart Dario Quenstedt vor dem Tabellen-15., der fünf seiner sechs Saisonsieger vor heimischem Publikum gefeiert hat. "Wir schauen aber nur auf uns: Wenn wir unsere Leistung wie in den vergangenen Spielen abrufen, dann holen wir uns die Punkte", sagte der 30-Jährige.

Nach der Partie übernachten die Kieler in Balingen. Am Freitag geht es dann über Stuttgart nach Brest weiter. In der Vorrundengruppe B steht der THW schon als Sieger und damit als Viertelfinalteilnehmer fest.

Newsticker