Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein THW Kiel erkämpft Auswärtssieg bei Frisch Auf Göppingen

Spieler versuchen und den Ball zu kommen. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Kiel (dpa/lno) - Die Handballer des THW Kiel haben sich mit dem achten Saisonsieg wieder an die Spitze der Bundesliga-Tabelle geworfen. Am Sonntag setze sich der Rekordmeister nach einer umkämpften Partie mit 31:28 (15:12) bei Frisch Auf Göppingen durch. Sander Sagosen war mit neun Toren der erfolgreichste Werfer der "Zebras". Für die Gastgeber war Marcel Schiller ebenfalls neunmal erfolgreich. Dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz verdrängte der THW die Rhein-Neckar Löwen vom ersten Platz.

Schnell lagen die Kieler mit 4:1 (8.) in Führung. Auch beim 21:15 (39.) schien alles auf einen sicheren Sieg hinauszulaufen. Doch die Göppinger wollten dem Rekordmeister die Punkte nicht kampflos überlassen. Ruhig suchten die Gastgeber nach Lösungen, kamen immer wieder über die Außenpositionen zum Erfolg. Dazu leisteten sich die Kieler fünf Fehlwürfe von der Siebenmeterlinie.

Knapp zwei Minuten vor dem Ende hatte Schiller mit seinem fünften verwandelten Strafwurf das 28:29 erzielt. Kiels Kapitän Domagoj Duvnjak und der Norweger Sagosen sicherten mit ihren Treffern aber den verdienten Sieg der Gäste.

Am Mittwoch wollen die Kieler auch in der Champions League wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Nach zwei Niederlagen gegen den FC Barcelona und insgesamt drei sieglosen Spielen in Serie treten die "Zebras" bei Telekom Veszprem in Ungarn an.

Regionales