Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein THW Kiel festigt Rang zwei: 32:23 gegen HSV Hamburg

Kiels Pavel Horak setzt sich am Kreis durch. Foto: Axel Heimken/dpa

(Foto: Axel Heimken/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Titelverteidiger THW Kiel bleibt in der Handball- Bundesliga erster Verfolger des souveränen Tabellenführers SC Magdeburg. Der Rekordmeister entschied am Sonntag das Nordduell beim Aufsteiger HSV Hamburg klar mit 32:23 (15:6) für sich und festigte mit 22:6 Punkten den zweiten Platz. In einer einseitigen Partie war Domagoj Duvnjak mit sechs Toren bester Werfer für die Kieler, bei denen Torwart Niklas Landin mit 13 Paraden herausragte.

Tabellendritter sind weiter die Füchse Berlin (20:6), die wegen mehrerer Corona-Fälle am Samstag kurzfristig nicht zum Gastspiel bei den Rhein-Neckar Löwen antreten konnten. Ob neben den positiv getesteten Spielern die ganze Mannschaft in Quarantäne muss, war zunächst offen. "Wir hoffen, dass keine positiven Fälle dazukommen, was leider durchaus möglich ist", sagte Sportvorstand Stefan Kretzschmar.

© dpa-infocom, dpa:211205-99-265991/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.