Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Theater Lübeck stellt Spielplan für Saison 2020/21 vor

Die Frontseite des Theaters in Lübeck ist zu sehen. Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild

(Foto: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild)

Lübeck (dpa/lno) - Das Theater Lübeck hat den Corona-Spielplan für die Spielzeit 2020/2021 vorgestellt. Der sei in kürzester Zeit an die Vorgaben des Infektionsschutzes angepasst worden, sagte der designierte geschäftsführende Theaterdirektor Caspar Sawade am Freitag. So würden aufgrund der Abstandsregeln bis auf weiteres im Großen Haus statt 790 nur gut 200 Plätze und in den Kammerspielen statt 316 nur 70 Plätze zur Verfügung stehen. Sawade tritt am 1. August die Nachfolge von Christian Schwandt an, der im Herbst 2019 wegen der aus seiner Sicht unzureichende Theaterfinanzierung seinen Rücktritt zum Ende der Spielzeit erklärt hatte.

Das Musiktheater eröffnet die Saison am 28. August im Großen Haus mit den Einaktern "Die menschliche Stimme (La voix humaine)" von Francis Poulenc und "Das Telefon oder "L’amour à trois"" von Gian Carlo Menotti. Da Musiktheater mit groß besetztem Ensemble, Chor und Orchester bis auf weiteres nicht stattfinden kann, wurden die ersten drei geplanten Premieren nach Angaben einer Sprecherin jeweils um exakt ein Jahr verschoben.

Das Schauspiel behält seinen ursprünglich geplanten Spielplan nach Angaben des Theaters bei, wird die Aufführungen allerdings als Live-Hörspiele und spannende epische Experimente präsentieren. Hier startet die Saison am 4. September mit Theodor Storms "Der Schimmelreiter" in den Kammerspielen.

Newsticker