Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Towers-Chef zu Playoffs mit Fans: "Chancen gering"

Hamburg Towers-Chef Marvin Willoughby nimmt an einer Pressekonferenz teil. Foto: Georg Wendt/dpa/archivbild

(Foto: Georg Wendt/dpa/archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburg Towers rechnen bei ihren   Playoff-Heimspielen der Basketball-Bundesliga gegen ALBA Berlin nicht mit Fan-Unterstützung. "Wir hoffen natürlich. Ich glaube aber, dass die Chancen gering sind", sagte Geschäftsführer Marvin Willoughby am Montag bei einer Pressekonferenz in Hamburg.

Es wäre schön, "wenn ein paar Leute da sein könnten für ein paar Emotionen. Die können dann sagen, dass sie beim ersten Playoff-Heimspiel der Towers dabei waren." Sollten doch Anhänger zugelassen werden, stünde man vor dem Problem, welche Leute man nehme. Willoughby: "Doch dem Problem würden wir uns gern stellen."

Die Towers haben in ihrem zweiten Bundesliga-Jahr als Tabellensiebte erstmals die Ausscheidungsspiele erreicht. Ihre Best-of-Five-Serie gegen ALBA Berlin beginnt an diesem Donnerstag (19.00 Uhr) in der Hauptstadt, zwei Tage später spielen sie ihre zweite Partie erneut in Berlin. Das erste Heimspiel findet dann am 24. Mai in Hamburg statt. Sollten danach noch Treffen notwendig sein, sind diese für den 26. Mai in Hamburg und für den 28. Mai in Berlin vorgesehen.

© dpa-infocom, dpa:210517-99-634900/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.