Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Towers-Coach vor Rückkehr nach Bayreuth: "Gefährliches Team"

Trainer Raoul Korner.

(Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Für Raoul Korner ist es die zweite Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte binnen weniger Wochen. Doch anders als bei dem Testspiel der Veolia Towers Hamburg im Rahmen eines Turniers beim Ligakonkurrenten medi Bayreuth Anfang September geht es am Samstag ab 18.00 Uhr um Punkte in der Basketball-Bundesliga. Und auch wenn die Towers im Test mit 91:86 die Oberhand behielten, so stellte der Hamburger Chefcoach klar: "Beide Teams waren damals nicht vollständig, daher ist das wenig aussagekräftig."

Betreut wird das Bayreuther Team von Lars Masell, der einige Jahre Assistent von Korner war. Der Towers-Coach weiß also in etwa, was seine Mannschaft erwartet, auch wenn sich der Kader der Gastgeber stark verändert hat gegenüber den Vorjahren. Wie die Hamburger auch weisen die Bayreuther nach zwei Partien einen Sieg und eine Niederlage auf. "Sie haben einmal schlecht gespielt und gewonnen. Und einmal gut gespielt und verloren", sagte Korner. Letztgenannte Feststellung bezog sich auf den Auftritt in Oldenburg, wo Ex-Towers-Coach Pedro Calles nun das Sagen hat. "Man hat schon gesehen, in welche Richtung das gehen soll - über die Physis, die Athletik, die Defensive zu kommen. Das ist ein gefährliches Team und es ist gut, dass wir das vorher noch einmal gesehen haben, weil das eine Warnung ist. Und zu Hause ist Bayreuth noch einmal stärker, das weiß ich aus eigener Erfahrung."

Über seine Mannschaft urteilte der Österreicher: "Wir sind noch nicht stabil, zeigen aber gute Ansätze. Die Rollenverteilung nimmt mehr Konturen an, und die Spieler verstehen immer mehr, was sie tun müssen."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen