Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Überfall: Mann will helfen und wird niedergestochen

Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle.

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Bei dem Versuch, einem jungen Mann in Hamburg-St. Pauli zu helfen, ist ein 31-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte eine Gruppe am frühen Sonntagmorgen einen 21-Jährigen überfallen und sein Smartphone gestohlen. Als der 31-Jährige dem jungen Mann zu Hilfe kommen wollte, sei er mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden, hieß es weiter. Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Polizisten fanden den 21-Jährigen und brachten ihn mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Zeitgleich entdeckten nach Angaben der Polizei andere Beamte den schwer verletzten 31-Jährigen in der Straße Hamburger Berg. Er wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand sei stabil. Trotz sofortiger Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen konnten die Tatverdächtigen zunächst nicht gefunden werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Überfall beobachtet haben.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen