Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Verdienstausfälle in Millionenhöhe vom Land erstattet

Wenige Menschen arbeiten am späten Nachmittag in einem Bürogebäude. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild

(Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild)

Kiel (dpa/lno) - Wegen behördlich angeordneter Quarantäne in der Corona-Zeit hat das Land Schleswig-Holstein Verdienstausfälle in Millionenhöhe erstattet. Nach Angaben des Sozialministeriums waren beim Landesamt für soziale Dienste bis zum 8. April 25 337 Anträge auf Verdienstausfallentschädigung für Arbeitnehmer und Selbstständige eingegangen. Davon seien bis dato 6253 Anträge bewilligt worden. Die Bewilligungsquote der bereits abschließend entschiedenen Anträge betrage 78,2 Prozent.

Insgesamt wurden den Angaben zufolge an die Antragsteller 5,96 Millionen Euro ausgezahlt. Auch in dieser Summe sind die Leistungen an Arbeitgeber und Selbstständige enthalten. In seltenen Ausnahmefällen floss das Geld auch direkt an den betroffenen Arbeitnehmer.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-181178/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.