Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Weitere fünf Millionen Euro für den Hamburger Sport

Der Hamburger Sport erhält ein weiteres Förderpaket im Umfang von rund fünf Millionen. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration)

Hamburg (dpa/lno) - Die Stadt Hamburg unterstützt den Sport mit weiteren fünf Millionen Euro. Wie die Behörde für Inneres und Sport sowie die Finanzbehörde der Hansestadt am Mittwoch mitteilten, wurde das Investitionspaket im Senat beschlossen. Es sei die Fortsetzung des Förderprogramms "Neustart Sport", mit dem die Hamburger Vereine bei der Modernisierung und dem Ausbau ihrer Sportanlagen unterstützt werden sollen.

Ende 2020 hatten beide Behörden ein erstes Paket im Umfang von rund 14 Millionen Euro geschnürt. Nun kommen fünf weitere Millionen Euro hinzu. Drei Millionen stehen für Zuwendungen in 2022 zur Verfügung. Zwei Millionen werden in die Sanierung der bezirklichen Sportstätten Opferberg (Harburg) und Wilhelm-Lindemann-Sportanlage (Bergedorf) gesteckt.

Zusätzlich zu den Investitionspaketen hat die Stadt seit Beginn der Corona-Pandemie nach eigenen Angaben mehr als neun Millionen Euro als Finanz-Hilfen ausgezahlt. Sieben Millionen davon als direkte und nicht zurückzuzahlende Zuschüsse. "Gerade in schwierigen Zeiten stärkt die Active City die Vereine und erhöht die Attraktivität und Leistungsfähigkeit des Sports", sagte Innensenator Andy Grote (SPD).

© dpa-infocom, dpa:211201-99-216789/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.