Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Weiterer Corona-Ausbruch in einer Bar im Schanzenviertel

Ein Arzt hält einen Tupfer zum Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - In einer Bar im Hamburger Schanzenviertel hat es einen weiteren Corona-Ausbruch gegeben. Nach Informationen von NDR 90,3 sind 16 Menschen positiv getestet worden, alle hatten sich zuvor in der Bar "Le Vou" in der Juliusstraße aufgehalten. Bisher sind den Behörden demnach 60 Kontaktpersonen bekannt, weitere werden noch ermittelt. Nach Angaben des Bezirksamts Altona sind bislang weder Servicekräfte noch Türsteher betroffen, die Infektionen gingen offenbar von Gästegruppen aus. Neben den 16 positiv Getesteten befinden sich fünf weitere Betroffene in Quarantäne.

Es gibt in der Bar elektronische Kontaktlisten, das Bezirksamt bittet trotzdem alle Gäste, die sich in der Nacht vom 11. auf den 12. September zwischen 22.30 und 3 Uhr sowie in der Nacht vom 12. auf den 13. September zwischen 22 und 4 Uhr in der Bar aufgehalten haben, das Gesundheitsamt Altona unter der Rufnummer 040 428112000 zu kontaktieren.

Am Montag wurde bekannt, dass sich in der Bar "Katze" auf dem Schulterblatt bislang 13 Menschen mit Corona infiziert haben. Laut Sozialbehörde wurden die meisten Besucher dort mittlerweile erreicht, rund 100 hatten falsche Kontaktdaten angegeben.

Newsticker